Ugo, Otbertiner (otbertinischer Zweig) (vor 20. 8. 1040)
Grunddaten
Person
Nein


In GND und VIAF nicht verzeichnet.

Fundstellen überprüft. Ein Großteil bezieht sich auf Hugo in seiner vermeintlichen Eigenschaft als Vater Alberto Azzos II., dessen Identität für Leibniz und seine Zeitgenossen zunächst aber auch sonst weitgehend ungeklärt ist, so dass unser Hugo mit verschiedenen anderen Trägern des Namens verquickt wird. I, 14 S. 677 wird in den Erläuterungen Breßlaus Erklärung von Arnulf von Mailand: Liber gestorum recentium, 1, 18, unzutreffend referiert.

Namen
Hauptansetzung
Ugo, Otbertiner (otbertinischer Zweig)

Namensvariante
Hugo

Namensvariante
Hugues

Lebensdaten
männlich

vor 1012


vor 20. 8. 1040


Funktionen
Graf von Tortona (Provinz Alessandria, Piemont)
Markgraf
Graf von Mailand
1021
Fundstellen
I | 5
192. 195.
I | 6
318. 343. 345. 503. 566. 589:19. 589:23.
I | 7
473 f. 504. 598 f. 670. 705.
I | 8
433 f.
I | 9
318. 326. 353. 496. 543. 544. 613.
I | 10
248.
I | 13
77. 580. 631.
I | 14
211. 274. 675. 677.
I | 16
I | 20
I | 22
I | 27
Nachweise

Harry Breßlau: Jahrbücher des Deutschen Reichs unter Konrad II., Bd 1, Leipzig 1879, S. 416 f.

Ferdinando Gabotto: I Marchesi Obertenghi (conti di Tortona) fino alla Pace di Luni, in: Ders.: Per la storia di Tortona nella età del comune, Torino 1922, S. 149-190, hier S. 178-183

Romeo Pavoni: Problemi di genealogia obertenga, in: Memoria della Accademia Lunigianese di scienze Giovanni Capellini, vol. 79, La Spezia 2009, S. 271-320, hier S. 272 f., 282-287, 316
Beziehungen
Weitere Beziehungen (1)