Schulenburg, Matthias Johann von der (14. 3. 1747)
Grunddaten
Person
Ja


Fundstellen überprüft.
Namen
Hauptansetzung
Schulenburg, Matthias Johann von der

Standeserhöhung
Schulenburg, Matthias Johann Reichsgraf von der

Standeserhöhung
Schulenburg, Matthias Johann Reichsgraf von der

14. 10. 1715
Namensvariante
Schulenborg

Lebensdaten
männlich

8. 8. 1661 a. St.
Emden (Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt)


14. 3. 1747
Verona

18. 3. 1747
Venedig (Arsenal)

Schulenburg, Matthias Johann von der, 1715 Reichsgraf — Geb. Emden bei Magdeburg 8. (18.) 8. 1661, gest. Verona 14. 3. 1747. — Studien u. Bildungsreise in Frankreich. 1685 braunschweig-wolfenbüttelscher Kammerjunker, 1687 Kriegsdienste, 1693 braunschweigischer Oberst, 1698 savoyischer Generalmajor, 1702 kursächsischer Generalleutnant, 1711 Abschied, 1715 venezianischer Feldmarschall.
Funktionen
Oberst eines Dragonerregiments in wolfenbüttelschen Diensten
1693
Generalmajor in savoyischen Diensten
1698
Generalleutnant in sächsischen Diensten
1702-1711
Feldmarschall und Oberkommandierender der venezianischen Landtruppen
1715 (Dezember)
Feldmarschall auf Lebenszeit in venezianischen Diensten
1734 (23. 12.)
Berufe
Militär und Diplomat
Fundstellen
I | 7
31.
I | 10
31.
I | 11
98. 282. 283. 315.
I | 13
136.
I | 14
126.
I | 17
I | 19
I | 27
III | 8
III | 9
Nachweise
Europäische Stammtafeln, begründet von Wilhelm Karl Prinz zu Isenburg, fortgeführt von Frank Baron Freytag von Loringhoven, Detlev Schwennicke u. a. Marburg, später Frankfurt a. M. 1953 ff.

N. F. Bd 1.19, T. 69
Schulenburg, Dietrich Werner Graf von der; Wätjen, Hans: Geschichte des Geschlechts von der Schulenburg. 1237 bis 1983. Wolfsburg: Günter Hempel, 1984

S. 155-164
Weitere Beziehungen (7)
Korrespondenz (62)