Kortholt, Sebastian (18. 10. 1760)
Grunddaten
Namen
Hauptansetzung
Kortholt, Sebastian

Lebensdaten
männlich

11. 4. 1675 a. St.
Kiel


18. 10. 1760
Kiel


Kortholt, Sebastian — Geb. Kiel 11. (21.) 4. 1675, gest. Kiel 18. 10. 1760. — Sohn von Christian Kortholt d. Ält. Bis 1696 Studium in Kiel; dann Reisen in die Niederlande und nach England und einjähriger Aufenthalt in Leipzig. Erlangung der Magisterwürde in Kiel. 1701 dort öffentlicher Lehrer der Dichtkunst, ab 1702 o. Professor für Dichtkunst und 1704 Leiter der Kieler Universitätsbibliothek. 1706 o. Lehrer der Moral. 1725 Professor für Beredsamkeit. 1742 auswärtiges Mitglied der Königlichen Sozietät der Wissenschaften in Kopenhagen.
Fundstellen
I | 20
I | 22
I | 26
VI | 2
Nachweise
Götten, Gabriel Wilhelm: Das Jetzt-lebende Gelehrte Europa, Oder Nachrichten Von Den vornehmsten Lebens-Umständen und Schrifften, jetzt-lebender Europäischen Gelehrten. Th. [1]-3. Braunschweig: Schröder; Zelle: Deetz, 1735-1740

Th. 1, S. 203-210
Moller, Johann: Cimbria Literata, Sive Scriptorum Ducatus Utriusqve Slesvicensis Et Holsatici, Qvibus Et Alii Vicini Qvidam Accensentur, Historia Literaria Tripartita ... Cum Præfatione Joannis Grammii. T. 1-3. Havniæ : Kisel, 1744

T. 1, S. 310-312
Adelung, Johann Christoph: Fortsetzung und Ergänzungen zu Christian Gottlieb Jöchers allgemeinem Gelehrten-Lexico [...] vom Buchstaben K fortgesetzt von Heinrich Wilhelm Rotermund. Bd 1-7. Leipzig: Gleditsch [...], 1784-1897

Bd 3, Sp. 757 f.
Beziehungen
Weitere Beziehungen (2)
Korrespondenz (10)