Fabrice, Weipert Ludwig von (29. 10. 1724)
Grunddaten
Person
Nein


Knodt (s. u.) nennt als Geburtsort Gießen.

Fundstellen überprüft. Die erste Nennung in I,19 ist dort im Register versehentlich zu S. 163 angegeben, richtig ist S. 162.

Namen
Hauptansetzung
Fabrice, Weipert Ludwig von

Namensvariante
Fabricius, Weipert Ludwig von

Lebensdaten
männlich

15. 9. 1640 a. St.
Darmstadt


29. 10. 1724
Celle

Estorf (Landkreis Nienburg/ Weser)

Politisch-territoriale Zugehörigkeiten
Braunschweig-Lüneburg
Hessen-Darmstadt
Funktionen
Vizekanzler in Celle
1684–1705
Direktor der Justizkanzlei Celle
1705–1710
Präsident des Oberappellationsgerichts Celle
1711–1724
Berufe
Jurist
Fundstellen
I | 5
518.
I | 6
178.
I | 8
82. 87. 89. 93.
I | 9
282.
I | 11
15.
I | 16
I | 25
I | 26
I | 27
I | 28
III | 9
Nachweise
Grieser, Rudolf: Die Memoiren des Kammerherrn Friedrich Ernst von Fabrice (1683–1750). Ein Lebensbild in Selbstzeugnissen aus dem Zeitalter des Barock. Hildesheim: Lax, 1956.

S. 5–10
Knodt, Hermann: Die hessische Kanzlerfamilie Fabricius und ihre Nachkommen, in: Archiv für Sippenforschung, Jg 33/ 34, 1967/ 1968, S. 333-341; 415-423; 524-529

S. 416
Weitere Beziehungen (6)