Wideburg, Christoph Tobias (5. 12. 1716 (?))
Grunddaten
Person
Ja


Sterbejahr korr. von 1717 in 1716 nach Grundmann, op. cit., dessen zeitnahe Auflistung der Sterbefälle von 1716 wahrscheinlich macht, dass seine Angabe stimmt.
Namen
Hauptansetzung
Wideburg, Christoph Tobias

Namensvariante
Wiedeburg

Namensvariante
Widenburg

Lebensdaten
männlich

29. 7. 1647
Halberstadt


5. 12. 1716 (?)
Helmstedt


Wideburg, Christoph Tobias — Geb. Halberstadt 19. (29.) 7. 1647, gest. Helmstedt 5. 12. 1716. — Sohn des Magister d. Philosophie u. Pastors a. d. St. Martinskirche in Halberstadt, Balthasar W., 1668 Studium der Mathematik u. Theologie in Helmstedt. 1679 a. o. Professor für Mathematik in Helmstedt, 1695 Lic. theol., 1697 Professor für Theologie (Dogmatik u. Moral), Dr. theol., 1700 Professor für Kontroverstheologie.
Berufe
Mathematiker
Fundstellen
I | 10
498. 693.
I | 12
157. 613. 657. 684 f. 698. 704. 705. 711.
I | 13
272. 485.
I | 14
23. 184. 318. 570. 584. 594. 814.
I | 16
I | 19
I | 20
I | 22
I | 23
I | 25
I | 26
I | 28
IV | 7
Nachweise

Chr. Grundmann, Ossa et Cineres, 1717, S. 56-58.
Beziehungen
Weitere Beziehungen (1)
Korrespondenz (1)