Tentzel, Wilhelm Ernst (24. 11. 1707)
Grunddaten
Person
Ja


Die Angaben zum Geburtsdatum variieren. Rüdiger und ADB nennen den 11. Juli als Geburtstag, das Thüringer Pfarrerbuch den 7. Juli als Tag der Taufe. Eine mögliche Lösung wäre, dass Rüdiger (und nach ihm die ADB) entgegen der Konvention das Datum nach neuem Stil angeben, Tentzel also am 1. Juli a. St. geboren wäre. In diesem Zweifel folgen wir dem Pfarrerbuch, dessen Angaben als einzige verifizierbar sind.

Fundstellen überprüft.

Namen
Hauptansetzung
Tentzel, Wilhelm Ernst

Namensvariante
Tenzelius

Lebensdaten
männlich

Greußen (Kyffhäuserkreis, Thüringen)

7. 7. 1659 a. St.
Greußen (Kyffhäuserkreis, Thüringen)

24. 11. 1707
Dresden

27. 11. 1707
Dresden (Sophienkirche)

Tentzel, Wilhelm Ernst — Gt. Greußen (Thüringen) 7. (17.) 7. 1659, gest. Dresden 24. 11. 1707. — 1677 Studium der Literatur u. Kirchengeschichte, 1686 Gymnasiallehrer in Gotha, Aufseher des fürstlichen Münzkabinetts, 1694 Historiograph in Gotha, 1702–1703 in Dresden.
Religionszugehörigkeiten
lutherisch
Fundstellen
I | 5
310. 629. 654.
I | 6
256. 356. 370. 375. 406. 542. 569. 617.
I | 7
118. 365. 366. 370. 403. 415. 440 f. 456. 479. 518 f. 532. 556. 561. 590. 626 f. 660.
I | 8
55. 95. 97. 143. 226. 364. 412. 443. 481. 499. 518. 526. 551. 585. 588. 609. 611. 613. 616. 617. 618.
I | 9
28. 39. 61. 100. 103. 116. 218. 233. 234. 240. 278. 309. 315-317. 357. 358. 371 f. 390. 409. 456. 462. 591. 596. 608. 654. 673. 678. 680.
I | 10
26 f. 66. 70. 102. 103. 201. 219. 262. 291. 298. 317. 374. 428. 468. 492. 518. 521. 526. 574. 578. 592. 593. 610. 612. 618. 629. 637.
I | 11
10. 79. 93. 150. 199. 220. 221. 238. 297. 353. 484. 510. 524. 526. 564. 567. 572. 575. 578. 598. 619. 630. 733. 736.
I | 12
40. 310. 329. 334. 337. 385. 439. 446. 447 f. 460. 524. 525. 529 f. 543. 545. 579. 588. 597. 677 f. 690. 717 f.
I | 13
21. 182. 201. 218. 249-251. 257. 283. 290. 323. 327 f. 352. 446. 455. 456. 471. 483. 502 f. 525.
I | 14
67. 329. 340. 457. 516. 603. 633 f. 641.
I | 15
40. 180. 260. 321. 375. 526. 555. 694. 823. 833.
I | 16
161. 246. 676.
I | 20
I | 22
I | 27
III | 6
Nachweise

J. Chr. Rüdiger (Adolphus Clarmundus, Pseud.): Vita, et Scripta Clarissimi Viri, Wilhelmi Ernest Tentzelii, Potentissimi Regis, ac Electoris Saxoniae Augusti a Consiliis, et Historici. Dreßden und Leipzig: J. Chr. Mieth, 1708
Pfarrerbuch, Thüringer / hrsg. von der Gesellschaft für Thüringische Kirchengeschichte. Bd 1-6. Neustadt an der Aisch : Degener, 1995-2013

Bd 2, S. 384
Weitere Beziehungen (6)
Korrespondenz (162)