Platen, Franz Ernst Reichsfreiherr von (24. 1. 1709)
Grunddaten
Person
Ja


Der Artikel der NDB wiederholt das falsche Todesdatum (14. 6. 1709), das bereits die ADB ausdrücklich richtiggestellt hatte. Zum Begräbnis vgl. J. F. Hodanns Brief an Leibniz vom 2. Februar 1709. Von Interesse die von Schnath: Geschichte, nicht berührte spezielle Zuständigkeit für Osnabrück noch 1697 ("Stadhalter", I,14 S. 81).

Fundstellen überprüft. I, 15 S. 98 bezieht sich vielmehr auf Ernst August von Platen. Im PV. I, 20 ist durch ein Versehen s.v. Platen ein Teil der Fundstellen von Pinsson wiederholt (ab 139). III, 8 S. 738 bezieht sich auf Ernst August von Platen.

Namen
Hauptansetzung
Platen, Franz Ernst Reichsfreiherr von

erneuert (?) 29. 1. 1670
Standeserhöhung
Platen, Franz Ernst Reichsgraf und Edler Herr von

20. 7. 1689
Namensvariante
Plate

Namensvariante
Platten

Namensvariante
Platte, de

Namenswechsel
Platen-Hallermund, Franz Ernst Graf von

21. 4. 1706
Pseudonym
Archombrotus

Lebensdaten
männlich

1631
Erxleben


24. 1. 1709
Hannover

30. 1. 1709
Hannover (Neustädter Kirche)

Platen, Franz Ernst Reichsfreiherr von, 1689 Reichsgraf — Geb. Erxleben 1631, gest. Hannover 24. 1. 1709. — Ab 1659 in Diensten Herzog Ernst Augusts, 1662 Kammerjunker, 1665 Hofmarschall, 1667 Geheimer Kammerrat. 1680 Vorsitz im Geheimen Rat u. Oberhofmarschall in Hannover. 1709 General-Erbpostmeister.
Funktionen
Gesandter für Braunschweig-Lüneburg-Celle in Paris
1667 (4. 9.)–1668 (22. 5.)
Oberhofmarschall in Hannover
1680–16. 5. 1691
Gesandter für Braunschweig-Lüneburg-Hannover in Wien
1689 (9. 3.)–1690 (30. 1.)
Premierminister
1694
Fundstellen
I | 2
470.
I | 3
125. 191. 222. 271. 434. 550. 562. 564. 592.
I | 4
30. 143. 247. 248. 250. 289. 314. 350.
I | 5
366:6 f. 403. 408 f. 410. 467. 506. 517. 532. 536. 586. 624. 626. 638. 646. 651 f. 687.
I | 6
41. 42. 43. 244. 286. 299. 309 f. 335. 361. 367 f. 387. 393. 396. 443 f. 448.
I | 7
28. 63. 376. 427. 443. 445. 470.
I | 8
31. 51. 59. 64. 70. 71. 82 f. 87. 89 f. 93. 99. 109. 318. 340. 408. 489. 536. 581.
I | 9
3. 55. 109. 280. 282. 399. 598. 636. 648.
I | 10
122. 169. 229. 324.
I | 11
12. 177. 355. 375. 386. 394. 395. 399. 402. 660.
I | 12
37. 209. 301. 343. 538. 684.
I | 13
4. 8. 22. 34. 37. 66. 67. 93. 100. 176. 318. 625. 684.
I | 14
80. 81. 482. 604. 784.
I | 15
116. 118. 119. 274. 351. 692. 797. 809.
I | 16
93. 246. 288. 379. 480. 542. 626. 665. 749.
I | 26
I | 27
II | 3
III | 2
833.
III | 3
58. 742. 784.
III | 4
231. 403. 566. 568 f. 675 f. 679.
III | 9
IV | 2
Nachweise
Hueck, Walter von: Adelslexikon. Bd 1-18. Limburg a. d. Lahn: Starke, 1972-2012

Bd 10, S. 406-408
Platen, Carl Gustav von: Geschichte des Geschlechtes von Platen. In 3 Bänden. Halstenbek: Platen, 1986-1989

T. 2, S. 494 f.
Repertorium der diplomatischen Vertreter aller Länder seit dem Westfälischen Frieden (1648). Bittner, L.; Groß, L. (Hrsgg.). Bd 1-3. Oldenburg : Stalling [u.a.] 1936-1965

Bd 1, bes. S. 70, 85
Weitere Beziehungen (5)
Korrespondenz (48)