Jablonski, Daniel Ernst (25. 5. 1741)
Grunddaten
Person
Ja


Fundstellen überprüft.
Namen
Hauptansetzung
Jablonski, Daniel Ernst

Namensvariante
Jabelonski

Namensvariante
Jablonsky

Lebensdaten
männlich

26. 11. 1660
Nassenhuben bei Danzig


25. 5. 1741
Berlin


Jablonski, Daniel Ernst — Geb. Nassenhuben b. Danzig 26. 11. 1660, gest. Berlin 25. 5. 1741. — 1677–1680 Studium der Theologie in Frankfurt a. d. O., den Niederlanden und England, 1683 reformierter Feldprediger in Magdeburg, 1686 Prediger und Rektor in Lissa, 1691 Hofprediger in Königsberg, 1693 Hof- und Domprediger in Berlin, 1699 Bischof der Brüdergemeine. 1700 o. Mitglied in der Sozietät der Wissenschaften zu Berlin, seit 1710 Direktor der philol.-oriental. Klasse, 1733 Präsident.
Religionszugehörigkeiten
reformiert
Funktionen
Hofprediger in Berlin
1693
Bischof der Böhmischen Brüder in Polen
1699
Berufe
Theologe
Fundstellen
I | 12
586.
I | 13
686.
I | 14
479. 586. 607. 610. 707. 772. 880.
I | 15
62. 488. 729. 838. 848.
I | 16
92. 124. 159. 214 f. 241. 263. 277. 291. 299. 337. 378. 385. 442. 538. 568. 576. 599. 618. 623. 682 f. 760.
I | 26
I | 27
III | 7
III | 9
IV | 3
Nachweise
Bio-Bibliographien. Brandenburgische Gelehrte der frühen Neuzeit. Noack, Lothar (Hrsg.). Splett, Jürgen (Hrsg.). Berlin : Akademie-Verlag, 1997-2009

Berlin-Cölln 1688-1713, S. 203-216
Thadden, Rudolf von: Die brandenburgisch-preussischen Hofprediger im 17. und 18. Jahrhundert. Berlin : De Gruyter, 1959

S. 199-204
Weitere Beziehungen (1)
Korrespondenz (95)