Preusser, Susanna Margarethe (25. 2. 1717)
Grunddaten
Person
Nein


Die korrekte Namensform ist nicht, wie in den LAA-Bänden I, 22 u. I, 23 irrtümlich angegeben, Preußler, sondern wie zuvor in I, 14 u. I. 19 angegeben Preusser/ Preußer bzw. Preuser. Susanna Margarethe war die Tochter von F. S. Löfflers Amtsvorgänger, Paul Preus(s)er, Pfarrer in Probstheida 1674–1695. Sie starb laut Quelle 40jährig, daraus errechnet sich das ungefähre Geburtsdatum. Zu der von Fontenelle, Eloge de M. Leibnitz , in: Histoire de l'Académie Royale des sciences, année 1716, S. 128, nach unbekannter Quelle reproduzierten Legende, sie wäre aus Freude über die unerwartet große Erbschaft von Leibniz gestorben, vgl.

Das Hochzeitsdatum ist I, 14 N. 290 entnommen, die genauen Angaben zu Todesdatum und Bestattung dem Kirchenbuch von Probstheida.

Namen
Hauptansetzung
Preusser, Susanna Margarethe

Heirat
Löffler, Susanna Margarethe

20. 9. 1697 a. St.
Namensvariante
Preuser

Namensvariante
Susanna Margarete

Namensvariante
Preußer

Lebensdaten
weiblich

1676/1677
Probstheida


25. 2. 1717
Probstheida

28. 2. 1717
Zuckelhausen (Kirche)

Fundstellen
I | 14
424. 642.
I | 19
I | 22
I | 23
I | 26
753. 795 f.
I | 27
Nachweise
Albrecht, Erdmann Hannibal: Sächsische evangelisch-lutherische Kirchen- und Predigergeschichte von ihrem Ursprunge an bis auf gegenwärtige Zeiten. 1. Bd: Diöces Leipzig. Leipzig 1709 (S. 1-400). — 1. Bandes 1. Fortsetzung. Ebd. 1800 (S. 401-668). — 1. Bandes 2. Fortsetzung. Ebd. 1802 (S. 669-1126).

S. 959-961
Beziehungen
Weitere Beziehungen (3)