Hertius, Johann Nicolaus (19. 9. 1710)
Grunddaten
Namen
Hauptansetzung
Hertius, Johann Nicolaus

Namensvariante
Hert

Namensvariante
Herd

Namensvariante
Hertz, Johann Nikolaus

Lebensdaten
männlich

6. 10. 1651 (?)
Niederkleen (b. Gießen)


19. 9. 1710
Gießen


Hertius, Johann Nicolaus — Geb. Niederkleen (b. Gießen) 6. 10. 1651(?), gest. Gießen 19. 9. 1710. — 1667 Studium der Philosophie u. der Jurisprudenz in Gießen, 1672–1675 in Jena, Leipzig u. Wittenberg. 1676 Lic. jur. zu Gießen, ebd. Advokat bei der fürstlichen Kanzlei. 1683 Professor für Staatslehre zu Gießen, 1686 Dr. jur. 1690 Professor für Jurisprudenz, 1702 Praeses d. Juristenfakultät. Assessor beim hessischen Samtsrevisionsgericht. Inspektor über den akademischen Fiskus. 1710 Kanzler d. Universität. Berufungen nach Straßburg, Leipzig u. Halle.
Fundstellen
I | 9
369.
I | 10
476.
I | 15
I | 27
Nachweise

„Hert, Johann Nikolaus“, in: Hessische Biografie (Stand: 5.7.2016)
Korrespondenz (2)