Winkelmann, Johann Just (23. 7. 1699)
Grunddaten
Namen
Hauptansetzung
Winkelmann, Johann Just

Namensvariante
Winckelmann, Johann Justus

Namensvariante
Winkelmann, Johann Justus

Lebensdaten
männlich

29. 8. 1620
Gießen


23. 7. 1699
Bremen


Winkelmann, Johann Just — Geb. Gießen 29. 8. 1620, gest. Bremen 23. 7. 1699. — Studium der Theologie, Philosophie, Jurisprudenz und Geschichte in Marburg und Herborn. Als Rat, später als Hofhistoriograph im Dienste des Landgrafen Georg II. von Hessen-Darmstadt, später auch des Landgrafen Wilhelm V. von Hessen-Kassel. 1653 Eintritt in die Dienste des Grafen Anton Günther von Oldenburg. Nach dessen Tod Übersiedlung nach Bremen, wo er als Diplomat für Herzog Georg Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg tätig ist.
Fundstellen
I | 1
99.
I | 5
119. 518.
I | 6
582. 595.
I | 7
164. 348. 367. 372. 379 f. 403. 441. 484. 514. 518. 519. 521. 567. 634. 636.
I | 8
308. 344.
I | 9
220. 377. 534. 550. 577. 579. 582. 595. 619 f.
I | 10
209. 232. 279. 331 f. 372. 374. 421. 428. 442. 456. 461. 463. 466. 478. 523. 532. 538. 556. 568. 592. 604. 617. 637.
I | 11
221. 238. 684. 760. 762.
I | 12
97. 434. 436. 523. 566.
I | 13
148.
I | 14
348.
I | 15
I | 17
I | 19
I | 24
III | 5
III | 7
VI | 1
321.
VI | 2
Weitere Beziehungen (3)
Korrespondenz (23)