Textor, Johann Wolfgang (27. 12. 1701)
Grunddaten
Namen
Hauptansetzung
Textor, Johann Wolfgang

Lebensdaten
männlich

20. 11. 1638
Neuenstein (Grafschaft Hohenlohe)


27. 12. 1701
Frankfurt a. M.


Textor, Johann Wolfgang — Geb. Neuenstein (Grafschaft Hohenlohe) 20. 11. 1638, gest. Frankfurt a. M. 27. 12. 1701. — Sohn d. Rechtsgelehrten u. Kanzleidirektors Wolfgang T. Studium der Jurisprudenz in Jena u. Straßburg. Praktizierte am Reichskammergericht in Speyer, später Kanzleidirektor beim Grafen Hohenlohe-Neuenstein. 1663 Professor in Altdorf. 1670 Professur der Pandekten, Consiliar der Republik Nürnberg. 1673 Professor primarius am Hof- und Ehegericht in Heidelberg. 1688 Vizepräsident des Gerichtshofes. 1690 Berufung als Protosyndikus u. Konsulent nach Frankfurt a. M.
Fundstellen
I | 1
80. 126.
I | 2
106. 390. 412.
I | 9
245.
I | 17
I | 23
IV | 2
VI | 1
300. 323.
VI | 2
552. 558.
Korrespondenz (3)