Pfeffinger, Johann Friedrich (27. 8. 1730)
Grunddaten
Namen
Hauptansetzung
Pfeffinger, Johann Friedrich

Lebensdaten
männlich

5. 5. 1667
Straßburg


27. 8. 1730
Lüneburg


Pfeffinger, Johann Friedrich — Geb. Straßburg 5. 5. 1667, gest. Lüneburg 27. 8. 1730. — Studium der Philosophie, Geschichte und Jurisprudenz in Straßburg und Leipzig. 1693 Professor am Gymnasium in Lüneburg, 1708–1729 Inspektor dieser 1712 zur Ritterakademie erhobenen Schule. 1724 Angebot der hannoverschen Bibliothekarsstelle, die er alters- und krankheitshalber ablehnt. Verfasser staatsrechtlicher und historischer Werke, auch einer Geschichte des braunschweig-lüneburgischen Hauses.
Fundstellen
I | 14
249. 250. 383. 465. 475. 560. 645. 770. 783.
I | 15
351. 436. 459. 485. 504. 827. 856.
I | 17
I | 21
I | 26
IV | 7
Weitere Beziehungen (2)
Korrespondenz (103)