Kircher, Athanasius SJ (27. 11. 1680)
Grunddaten
Namen
Hauptansetzung
Kircher, Athanasius

Namensvariante
Kirker, Athanasius

Namensvariante
Kirchner

Namensvariante
Kircherus

Lebensdaten
männlich

2. 5. 1602
Geisa (bei Fulda)


27. 11. 1680
Rom


Kircher, Athanasius, S. J. — Geb. Geisa (bei Fulda) 2. 5. 1602, gest. Rom 27. 11. 1680. — 1612 Besuch der Jesuitenkollegien von Fulda u. Mainz. 1617/1618 Aufnahme in den Orden. 1625 Studium der orientalischen Sprachen, Mathematik u. Philosophie u. a. in Köln u. Mainz. 1628 Priesterweihe in Mainz. 1629 Professor für Ethik, Mathematik u. orientalische Sprachen in Würzburg. 1631 Flucht vor den Truppen Gustav Adolfs von Schweden aus Würzburg über Speyer u. Lyon nach Avignon, Lehrer am dortigen Jesuitenkolleg. 1634 Professor für Mathematik, Physik u. orientalische Sprachen am Collegium Romanum. Enge Kontakte u. a. zu Pierre Gassendi u. Johannes Hevelius.
Ordenszugehörigkeiten
SJ [Jesuiten]
Fundstellen
I | 1
I | 2
I | 3
I | 4
I | 5
298. 378. 452.
I | 7
390. 485.
I | 8
180. 203. 240. 264. 276. 286.
I | 9
574.
I | 10
617.
I | 11
125. 611. 657. 702. 727.
I | 14
427.
I | 15
544.
I | 18
I | 23
I | 24
II | 1
III | 1
380. 426.
III | 2
65. 150. 152. 255. 316. 330. 331. 332. 364. 715.
III | 3
444.
III | 4
264. 378. 387.
III | 8
III | 9
IV | 1
IV | 6
IV | 7
VI | 1
74. 168. 194. 201. 278 f.
VI | 2
216. 239. 241. 295. 302. 551.
VI | 3
34. 203-205. 209-211. 479.
Korrespondenz (2)