Kelner, Gottfried (nach 1708)
Grunddaten
Namen
Hauptansetzung
Kelner, Gottfried

Namensvariante
Kellner, Gottfried

Lebensdaten
männlich

um 1646
Leipzig


nach 1708


Kelner, Gottfried — Geb. Leipzig um 1646, gest. — (?) nach 1708. Mitschüler von Leibniz in der Nikolaischule. 1671 Dr. jur. in Altdorf. 1698–1704 als Advokat in Hamburg, dann in Lüneburg tätig.
Akademische Titel
Dr. jur. (Altdorf)
1671
Fundstellen
I | 14
602. 652.
I | 27
I | 28
Nachweise
Lexikon der hamburgischen Schriftsteller bis zur Gegenwart. Ausgearbeitet von Hans Schröder, fortgesetzt von Anton Heinrich Kellinghusen. Bd 1-8. Hamburg : Verein für Hamburgische Geschichte, 1851-1883

Bd 3, Nr. 1902
Moller, Johann: Cimbria Literata, Sive Scriptorum Ducatus Utriusqve Slesvicensis Et Holsatici, Qvibus Et Alii Vicini Qvidam Accensentur, Historia Literaria Tripartita ... Cum Præfatione Joannis Grammii. T. 1-3. Havniæ : Kisel, 1744

T. 2, S. 406
Beziehungen
Mitschüler


Korrespondenz (9)