Janully, Anastasio de (26./27. 11. 1713)
Grunddaten
Person
Ja


Das ungefähre Geburtsdatum ergibt sich aus Janullys Angabe vom Februar 1712, er sei etwa 50 Jahre alt; vgl. Heinze, Geschichte der Stadt Alfeld, S. 179.
Namen
Hauptansetzung
Janully, Anastasio de

Namensvariante
Jeanulli

Namensvariante
Janoulli

Namensvariante
Janolli

Namensvariante
Janelli

Namensvariante
Jeannulli

Namensvariante
Janulli

Lebensdaten
männlich

um 1662


26./27. 11. 1713
nahe dem Kloster zur Sülze bei Hildesheim


Janully, Anastasio de — Geb. Zakynthos, Griechenland, um 1662, gest. nahe dem Kloster zur Sülze bei Hildesheim 26./27. 11. 1713. — Griechischer Arzt. Bis Januar 1690 Sekretär des Prinzen Karl Philipp. Danach in Venedig. Betätigt sich als Goldmacher u. Arzt. 1702 für alchimistische Experimente bei Kurfürst Georg Ludwig in Hannover. Praktiziert 1703 in Westfalen, auch beim Grafen von Lippe, 1707 in Alfeld u. Hameln.
Fundstellen
I | 6
308. 325.
I | 9
286. 311.
I | 10
16.
I | 17
I | 18
I | 21
III | 4
515.
Nachweise

Wilhelm Heinze: Geschichte der Stadt Alfeld. Ein Beitrag zur Heimatkunde. Alfeld 1894, S. 174–184
Weitere Beziehungen (1)
Korrespondenz (7)