Acoluthus, Andreas (4. 11. 1704)
Grunddaten
Person
Ja


Fundstellen überprüft.
Namen
Hauptansetzung
Acoluthus, Andreas

Lebensdaten
männlich

6. 3. 1654
Bernstadt (Niederschlesien)


4. 11. 1704
Breslau

16. 11. 1704
Breslau

Acoluthus, Andreas — Geb. Bernstadt 6. 3. 1654, gest. Breslau 4. 11. 1704. — Seit 1669 Studium der orientalischen Sprachen, dann der Theologie in Wittenberg u. Leipzig, 1689 Professor für Hebräisch am Elisabethaneum u. 1690 Archidiakon an St. Bernhardin in Breslau.
Religionszugehörigkeiten
lutherisch
Funktionen
Mitglied der Berliner Sozietät der Wissenschaften
1701
Fundstellen
I | 7
329.
I | 9
324.
I | 10
617.
I | 11
125. 172. 219. 336. 362. 371. 534. 619.
I | 12
615.
I | 13
445. 546. 618.
I | 14
160. 322. 326 f. 544. 656. 730. 759. 761.
I | 18
I | 25
I | 27
IV | 8
Nachweise
Leichenpredigten (Die) des Stadtarchivs Braunschweig. Bearbeitet von Gustav Früh, Hans Goedeke und Hans Jürgen von Wilckens. Bd 1-10. Hannover : Niedersächs. Landesverein für Familienkunde, 1976-1990

Bd 1, S. 5, Nr. 8
Weitere Beziehungen (2)
Korrespondenz (4)