Fabricius, Johann Albert (30. 4. 1736)
Grunddaten
Namen
Hauptansetzung
Fabricius, Johann Albert

Lebensdaten
männlich

11. 11. 1668 a. St.
Leipzig


30. 4. 1736
Hamburg


Fabricius, Johann Albert — Geb. Leipzig 11. (21.) 11. 1668, gest. Hamburg 30. 4. 1736. — Studium der Theologie, Philologie und Medizin 1686-1693 in Leipzig, seit 1694 als Amanuensis von J. F. Mayer in Hamburg, ebd. 1699 Promotion zum Doktor der Theologie. 1699 Professor der praktischen Philosophie und Beredsamkeit am Akademischen Gymnasium, 1708-1711 Rektor. Bibliograph der griechischen und lateinischen Literatur von der Antike bis in die eigene Gegenwart, Editor antker, besonders frühchristlicher Texte.
Religionszugehörigkeiten
lutherisch
Funktionen
Professor der praktischen Philosophie und Beredsamkeit am Akademischen Gymnasium Hamburg
1699
Rektor des Akademischen Gymnasiums Hamburg
1708-1711
Berufe
Theologe
Fundstellen
I | 6
619.
I | 9
671. 672. 684. 691.
I | 12
486.
I | 18
I | 27
Nachweise
Lexikon der hamburgischen Schriftsteller bis zur Gegenwart. Ausgearbeitet von Hans Schröder, fortgesetzt von Anton Heinrich Kellinghusen. Bd 1-8. Hamburg : Verein für Hamburgische Geschichte, 1851-1883

Bd 2, S. 238-259

Hermann Samuel Reimarus: De vita et scriptis Joannis Alberti Fabricii commentarius. Hamburgi 1737
Korrespondenz (3)