Hoffmann, Johann Henrich (6. 4. 1716)
Grunddaten
Person
Ja


Die Angabe des Geburtsorts folgt der Matrikel der Universität Jena (s.u.).
Namen
Hauptansetzung
Hoffmann, Johann Henrich

Namensvariante
Hoffmann, Johann Heinrich

Lebensdaten
männlich

1669
Wiehe (Kyffhäuserkreis)


6. 4. 1716
Berlin


Hoffmann, Johann Henrich — Geb. Wiehe (Kyffhäuserkreis) 1669, gest. Berlin 6. 4. 1716. — Studium in Jena ab 1689 bei Erhard Weigel. Bis 1699 dessen Adjunkt. 1696–1697 Reise nach Dänemark u. Schweden. Ab 1701 Adjunkt Gottfried Kirchs in Berlin, ab 1705 zugleich Leiter der Berliner Sternwarte Bernhard Friedrich von Krosigks. 1701 Mitglied der Berliner Sozietät der Wissenschaften, ab 1710 ihr Astronom.
Funktionen
Adjunkt von Gottfried Kirch
1701–1710
Astronom der Berliner Sozietät der Wissenschaften
1711–1716
Adjunkt von Erhard Weigel
bis 1699
Berufe
Astronom
Nachgewiesene Orte
Dänemark und Schweden

1696–1697
Fundstellen
I | 13
239.
I | 18
I | 21
I | 22
I | 23
I | 24
I | 28
Nachweise
Hartkopf, Werner: Die Berliner Akademie der Wissenschaften. Ihre Mitglieder und Preisträger 1700–1990. Berlin: Akademie Verlag, 1992

S. 155
Brather, Hans-Stephan: Leibniz und seine Akademie. Ausgewählte Quellen zur Geschichte der Berliner Sozietät der Wissenschaften 1697-1716. Berlin : Akademie Verlag, 1993

S. 341
Matrikel, Die, der Universität Jena, bearb. von Georg Mentz [u. a.], Bd 1-3, Jena: Fischer, 1944-1992

Bd 2, S. 416
Beziehungen
Weitere Beziehungen (1)
Korrespondenz (2)