Büttner, Johann Heinrich (30. 4. 1746)
Grunddaten
Person
Ja


Fundstellen überprüft.
Namen
Hauptansetzung
Büttner, Johann Heinrich

Namensvariante
Butner

Namensvariante
Bütner

Lebensdaten
männlich

9. 7. 1666 a. St.
Greiz (Thüringen)


30. 4. 1746
Lüneburg

Lüneburg (Friedhof St. Nicolai)

Büttner, Johann Heinrich — Geb. Greiz (Thüringen) 9. (19.) 7. 1666, gest. Lüneburg 30. 4. 1746. — Schüler des Johanneum zu Lüneburg, gefördert durch Bürgermeister Brand Ludolf von Stoetteroggen. Studium in Leipzig. 1694 Kantor und Lehrer am Johanneum zu Lüneburg. 1709 Erster Stadtsekretär zu Lüneburg, auch für die Ratsbibliothek und das Stadtarchiv zuständig. Verfasser eines genealogischen Werkes zum Lüneburger Stadtpatriziat.
Funktionen
Bibliothekar und Archivar der Stadt Lüneburg
Kantor (Johanneum, Lüneburg)
14. 11. 1694 a. St.
Erster Stadtsekretär (Lüneburg)
22. 7. 1709-1745
Ausbildungen
Schüler des Johanneum zu Lüneburg
1693
Fundstellen
I | 25
I | 26
I | 27
Nachweise

Johannes W. E. Büttner: Leben und Wirken des Lüneburger Historikers Johann Heinrich Büttner (1666-1746), in: Lüneburger Blätter, 7/ 8, Lüneburg 1957, S. 101-116
Beziehungen
Korrespondenz (6)