Reuterholm, Nils Esbjörnsson (4. 12. 1756)
Grunddaten
Namen
Hauptansetzung
Reuterholm, Nils Esbjörnsson

Standeserhöhung
Reuterholm, Friherre Nils Esbjörnsson

7. 7. 1735 a. St.
Standeserhöhung
Reuterholm, Nils Esbjörnsson von

17. 2. 1708 a. St.
Lebensdaten
männlich

16. 9. 1676 a. St.
Stora Rytterne (Provinz Västmanland)


4. 12. 1756
Örebro


Reuterholm, Nils Esbjörnsson — Geb. Stora Rytterne (Provinz Västmanland) 16. (26.) 9. 1676, gest. Örebro 4. 12. 1756. — 1690 immatrikuliert an der Universität Uppsala, 1697 Teilnahme an einer Gesandtschaftsreise nach Rijswijk, 1700 als Kommissionssekretär an der schwedischen Gesandtschaft in Hannover, 1704 als schwedischer Gesandter in Warschau, 1706 Hofsekretär im Felde, 1707 Sekretär im Kriegskollegium, 1708 geadelt. Weiterer Aufstieg bis zum Kriegsrat 1715, seit 1732 Landeshauptmann in verschiedenen Provinzen, 1735 Erhebung zum Freiherrn
Politisch-territoriale Zugehörigkeiten
Schweden
Fundstellen
I | 18
I | 19
I | 24
I | 26
I | 27
Nachweise
Korrespondenz (2)