Eck und Hungersbach II., Christian von (30. 8. 1706)
Grunddaten
Person
Nein


geb. als Freiherr, 1693 Graf , vgl. Lexikon der hamburgischen Schriftsteller, s. u.; weitere diplomatische Missionen, besonders im norddeutschen Raum, vgl. Repertorium der diplomatischen Vertreter, s. u.
Namen
Hauptansetzung
Eck und Hungersbach II., Christian von

ab 1695
Namensvariante
Egk

Namensvariante
Egkh

Standeserhöhung
Christian Reichsgraf von Eck und Hungersbach

Lebensdaten
männlich

18. 8. 1645 (st. n.)


30. 8. 1706


Religionszugehörigkeiten
lutherisch
römisch-katholisch
vor 1681
Funktionen
kaiserl. Gesandter beim Niedersächsischen u. beim Westfälischen Reichskreis
1694
Fundstellen
I | 14
143. 143.
I | 15
617. 626. 685. 805.
I | 16
580. 631. 641.
I | 18
I | 20
I | 22
I | 25
I | 26
Nachweise

Bd 2, S. 33.
Wißgrill, Franz Karl: Schauplatz des landsässigen Nieder-Österreichischen Adels vom Herren- und Ritterstande [...], Wien 1795.
Repertorium der diplomatischen Vertreter aller Länder seit dem Westfälischen Frieden (1648). Bittner, L.; Groß, L. (Hrsgg.). Bd 1-3. Oldenburg : Stalling [u.a.] 1936-1965

Bd. 1
Lexikon der hamburgischen Schriftsteller bis zur Gegenwart. Ausgearbeitet von Hans Schröder, fortgesetzt von Anton Heinrich Kellinghusen. Bd 1-8. Hamburg : Verein für Hamburgische Geschichte, 1851-1883

Bd. 2

Genealogische Beschreibung Deß Vortrefflichen Geschlechts Derer Grafen von Egg und Hungersbach, 1703

I. Peper, Konversionen im Umkreis des Wiener Hofes um 1700. Wien u. München 2010, S. 93.