Anna Maria von Fürstenberg zu Heiligenberg (1. 1. 1705)
Grunddaten
Person
Nein


Die "Fraw Gräffin von Wertheimb", an die sich Landgraf Ernst von Hessen-Rheinfels in dem Schreiben vom 22. Oktober 1688, in Abschrift Beilage zu I, 5 N. 166 [so die Erläuterung; fraglich], wendet, ist mit Anna Maria, Witwe von Ferdinand Karl Grafen von Löwenstein-Wertheim-Rochefort zu identifizieren. Der genannte Brief betrifft, wie sich aus der kommentierenden Anmerkung Ernsts am Schluss der Briefabschrift ergibt, den Tod der Anna Maria Franziska, Gemahlin von Landgraf Ernsts Sohn Wilhelm, dem späteren Landgrafen von Rotenburg, ihrerseits ältester Tochter der Gräfin.

In GND und VIAF nicht nachgewiesen.

Namen
Hauptansetzung
Anna Maria von Fürstenberg zu Heiligenberg

Heirat
Anna Maria Gräfin von Löwenstein-Wertheim-Rochefort

16. 3. 1651
Lebensdaten
weiblich

12. 9. 1634
Konstanz


1. 1. 1705
Prag


Fundstellen
I | 5
303.
Nachweise
Europäische Stammtafeln, begründet von Wilhelm Karl Prinz zu Isenburg, fortgeführt von Frank Baron Freytag von Loringhoven, Detlev Schwennicke u. a. Marburg, später Frankfurt a. M. 1953 ff.

N. F. Bd 5, T. 70